• Famulatur

    Für die Zulassung zum ersten Staatsexamen ist eine achtwöchige Famulatur notwendig. Die Famulatur ist ein ganztägiges Praktikum, das in der vorlesungsfreien Zeit stattfindet und durch die Approbationsordnung für Apotheker geregelt ist. Eine Aufteilung in zweimal 4 Wochen ist zulässig und nicht ungewöhnlich, eine weitere Aufsplittung jedoch nicht zulässig. Es besteht keine Möglichkeit die Famulatur schon vor dem Studium abzuleisten. Die Pharmziestudenten sollen Einblicke in die Organisation und Betriebsabläufe der öffentlichen Apotheke erhalten, sich außerdem mit pharmazeutischen Tätigkeiten vertraut machen und an Rechtsvorschriften herangeführt werden. Die Famulatur beschränkt sich nicht auf die öffentliche Apotheke, allerdings muss die Hälfte der Zeit in dieser abgeleistet werden. Grundsätzlich ist die Apotheke frei wählbar, allerdings darf es keine Zweigapotheke sein. Die verbleibenden 4 Wochen kann man außerdem in einer Krankenhaus- oder Bundeswehrapotheke, der pharmazeutischen Industrie oder einer Arzneimitteluntersuchungsstelle bzw. einer vergleichbaren Einrichtung einschließlich Bundeswehr arbeiten - immer unter Aufsicht eines Apothekers. Am Ende der Tätigkeit erhält man eine Famulaturbescheinigung, die dem Antrag auf Zulassung zum ersten Abschnitt der Pharmazeutischen Prüfung beigelegt wird. Für pharmazeutisch-technische Assistenten, Pharmazieingenieure, Apothekerassistenten und Apothekenassistenten entfällt die Famulatur.

    Bewerbung für einen Famulaturplatz

    Einen Famulaturplatz in der öffentlichen Apotheke zu finden, sollte kein Problem sein. Für alle anderen Tätigkeitsbereiche, insbesondere der pharmazeutischen Industrie, sind frühzeitige Bewerbungen notwendig - bis zu einem Jahr im Voraus. Nicht immer ist eine schriftliche Bewerbung notwendig, ein Gespräch mit dem Leiter der Apotheke reicht teilweise aus. Es kann aber passieren, dass eine Bewerbung nachgereicht werden soll. Für die Plätze in der Krankenhausapotheke und der Industrie sind ausführliche Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen gängig. Eine Nachfrage wie die Bewerbung erfolgen soll, kann Arbeit ersparen. Falls man in einem Unternehmen tätig sein wird, ist es nicht ungewöhnlich zu Beginn eine Vereinbarung über das Praktikum zu unterschreiben. Der Vertrag dient der Absicherung des Unternehmens und darin wird beispielsweise die Dauer der Famulatur festgehalten.

    Hinweis: Ruf kurz vor Beginn der Famulatur noch einmal bei dem zukünftigen Chef an. So kannst du abklären, wann du anfangen sollt, ob Kittel gestellt werden oder nicht und verhinderst, dass du "vergessen" wirst.

    Famulatur im Ausland

    Man kann auch in der EU einen Teil der Famulatur ableisten, 4 Wochen müssen allerdings in Deutschland absolviert werden. Nach Ableistung der Auslandsfamulatur ist beim Landesprüfungsamt ein Antrag auf Anerkennung zu stellen. Dieser ist formlos an das Landesprüfungsamt zu richten. Folgende Unterlagen sind beizufügen: Neben dem Famulaturzeugnis in der Landessprache und deutsch, außerdem die Immatrikulationsbescheinigung.

    Arbeitsbereiche in der öffentliche Apotheke

    Mit etwas Glück (und je nach Kenntnisstand) darf man unter Aufsicht die ersten Rezepturen anfertigen, oft handelt es sich dabei um halbfeste Zubereitungen wie Cremes oder Salben, seltener um Zäpfchen oder Kapseln. Die Analytik ist ein weiterer Betätigungsbereich, dabei kann man bei der Identitätsprüfung von Chemikalien nach dem Europäischen Arzneibuch mithelfen. Man erhält auch Einblicke in die Warenwirtschaft - also Bestellung, Wareneingang und -ausgang und kann beim Einsortieren in das Generalalphabet helfen.

    Arbeitsbereiche in der Krankenhausapotheke

    Je nach Größe und Ausrichtung der Krankenhausapotheke wird man die Bestellungen der einzelnen Stationen bearbeiten und zusammenstellen, bei der Herstellung mithelfen, wobei man im Vergleich zur öffentlichen Apotheke mit anderen Dimensionen konfrontiert wird. Unter Umständen ist es möglich im Sterillabor mitzuhelfen oder einen Unit Dose-Automaten kennenlernen.

    Arbeitsbereiche in der Industrie

    In der pharmazeutischen Industrie gibt es verschiedene Abteilungen wie Qualitätssicherung (kurz QS), Qualitätskontrolle (QK), Zulassung, Herstellung, Marketing und eventuell die Abteilung Forschung & Entwicklung. Während des Praktikums wird man eher im Büro sitzen, als im Labor zu arbeiten. Natürlich gibt es auch Ausnahmen, z.B. wenn man einen Platz in der Galenik oder direkt im Labor erhält.

    Hinweis: Die Tätigkeit als Famulus ist meist unentgeltlich und wenn man Glück hat bekommt man etwas Geld, einen Gutschein oder einen Strauß Blumen. Es ist Auslegungssache des Chefs, was "ganztägig" bedeutet - ob er dich früher gehen lässt, wenn nichts mehr zu tun ist oder du bis zum Schluss arbeiten bzw. da sein musst (man geht von einer 40 Stundenwoche aus). Falls du das Gefühl hast, dass du nichts lernst oder gezeigt bekommst, dann rede mit dem Apotheker, denn du bist nicht nur zum Putzen da (was sicher auch mal dazu gehört). Stell Fragen wenn du nicht verstehst wie ein Gerät funktioniert oder dich etwas interessiert. Auch wenn durch die Famulatur ein Teil der Semesterferien "verloren" geht, solltest du potentielle Arbeitsbereiche kennenlernen und herausfinden was dir mehr oder weniger liegt.
www.steroids-king.com

steroids-king.com

https://anabolik-store.com