Ergebnis 21 bis 30 von 50

Thema: Mittelklausur

  1. #21
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Hab ich auch raus.

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.11.2007
    Ort
    Großsteinberg
    Beiträge
    7
    Pharmaziestudent seit 2007
    Bitte schick mir mal irgendjemand noch diese Mittelklausuren der vergangenen Jahre! Ich muss doch üben!

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    43
    Pharmaziestudent seit 2007
    ja dann melde ich mich auch mal zu wort ! folgende frage Kolander Übung 2 Na3NO4 ergibt für mich keinen sinn wieso da Natriumorthonitrat rauskommen soll also "Ortho" so wie ichs beim briel verstanden habe bedeutet ja folglich der Formel also H3BO3 , H3PO4 etc beginnt ja alles mit "Ortho" Ursprung . So wenn man annimmt das Na3NO4 von Natriumnitrat "abstammt" NaNO3 und folglich der Regel Na3MnO4 ( Natriummanganat(V)) müsste das "Natriumpernitrat" heißen ODER Natriumnitrat(V) ! so euer standpunkt ?!

    meiner : Kolander labert scheiße und verwirrt mich

    eine andere Frage noch ClO2- steht im ehlers als Dioxochlorat(III)-Ion , is natürlich laut kolander flasch -.-" ! tja hat das wer richtig dann bitte mal die richtige Bezeichnung posten danke.

    mfg Holger
    „Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!“

    Sokrates

  4. #24
    genießer Avatar von itac.cati
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Altensalz - die perle des vogtlands
    Beiträge
    107
    Pharmaziestudentin seit 2007
    schönen guten morgen allerseits!
    ClO2- kommt von chloriger Säure HClO2 und heißt dann folglich Chlorit-Ion.
    und nun probier ich mal die sache mit dem natriumsalz zu erklären, so wie ich das verstanden hab:
    Na3NO4 kommt von der ortho-salpetersäure: H3NO4. in dem fall ist die "normale" salpetersäure HNO3 meta, weil du ja nicht nochmal wasser abspalten kannst.
    bei H3BO3 oder H3PO4 ist das anders, weil die von sich aus mehr wasserstoff haben, du folglich von der "normalen" säure nochmal wasser abspalten kannst. dabei würden dann die meta-säuren entstehen wie z.B. HBO2
    faustregel: alle säure mit einem wasserstoff - meta
    alle säuren mit drei wasserstoff - ortho
    wie es sich bei H2SO4 verhält weiß ich nicht.
    alles klar???

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    43
    Pharmaziestudent seit 2007
    klingt logisch ich vertraue dir k dann nehm ich das als faustregel ...
    „Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!“

    Sokrates

  6. #26
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Ich hab da nochmal eine Frage- und zwar zu den letzten Kolanderaufgaben- wie liegen Säuren und Salze denn nun in CH3COOH/DMF vor?

    CH3COOH hat eine kleine Dielektrizitätskonstante --> auch starke Elektroylte können kaum dissoziiert werden (Salz liegen als Ionenpaaare vor) und es ist ein amphiprotisches Lösungsmittel (weil es H+ abgeben und aufnehmen kann). Liegen Säuren dann dissoziiert vor?

    DMF hat eine hohe Dielektrizitätskonstante--> Löslichkeit wird erhöht (Salze liegen dissoziiert vor?) und es ist ein aprotisches Lösungsmittel (kann kein H+ abgeben) --> Säuren undissoziiert?

  7. #27
    Benutzer
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    43
    Pharmaziestudent seit 2007
    laut kolanders merkregel liegen alle in einem LM unter 10 undissoziiert vor und über 15 dissoziiert . er meinte zwischen 10 und 15 is son mischmasch ... naja da HAc ja einen von 6,2 hat da es dimäre bildet etc. salze und säuren somit undis. und in DMF = 32 ?! oso alle dissoziiert das halt über 15 is , war sonne faustregel von ihm .
    „Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!“

    Sokrates

  8. #28
    Benutzerin Avatar von Claudi W.
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    27
    Pharmaziestudentin seit 2007
    ich hatte es so gefunden, dass in DMF Salze und Säuren überwiegend dissoziert vorliegen, da DMF als Base wirkt und somit die Säurestärke erhöht und bei Essigsäure liegen Salze und Säuren eher undisooziert vor, weil die Essigsäure eben auch als Säure reagiert. kolander hats jedenfalls als richtig gewertet

  9. #29
    genießer Avatar von itac.cati
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Altensalz - die perle des vogtlands
    Beiträge
    107
    Pharmaziestudentin seit 2007
    so jetzt hab ich auch noch ne frage: ihr erinnert euch an die simultantitration vom kolander: wo man 0,1M NaOH und 0,1 M Na2CO3 miteinander simultan titriert hat. so da kam also ne kurve mit drei pH-sprüngen raus ... der erste war so gering, dass man den mit indikatoren nicht erfassen konnte, beim zweiten hat man NaOH und Na2CO3 erfasst und beim letzten nur noch HCO3-. soweit klar. aber jetzt hab ich mir aufgeschrieben, dass bei dem ersten mini-pH-sprung NaOH neutralisiert wird. warum???

  10. #30
    Studentin Avatar von Caro
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    133
    Apothekerin seit 2013
    ja..diese dreistufige kurve beschäftigt mich auch noch..ist mir absolut schleierhaft, welche reaktionen jetzt bei welchem ph-sprung ablaufen.
    auf jeden fall ist das NaOH schon eher weg..aber eigntl ist es ja die stärkere base?

    dann nochmal was anderes:

    FeCl3 -> reagiert laut meiner aufzeichnungen sauer, aber warum?? wo werden da p+ abgegeben? (wird in H2O gelöst)

    dasselbe bei AlCl3..

    wer weiß, wie das zu verstehen ist?

Ähnliche Themen

  1. Mittelklausur wichtig?
    Von Jenny im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 16:47
  2. Mittelklausur des Erstsemesters WS 2008/09
    Von freaky_babyshi im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 19:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
steroids-king.com

www.steroids-king.com