Ergebnis 31 bis 40 von 50

Thema: Mittelklausur

  1. #31
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Also der Briel hatte mal gesagt, dass Salze von mehrwertigen Metallkationen immer sauer reagieren. Denn um die Metallionen lagert sich eine Hydrathülle - also es entstehen Aquakomplexe z.B. [Fe(H2O)6]3+. Und diese Komplexe können Protonen abgeben, es entsteht dann [Fe(OH)(H2O)5]2+. Ich hoffe ich hab ich halbwegs verständlich ausgedrückt.

  2. #32
    Studentin Avatar von Caro
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    133
    Apothekerin seit 2013
    vielen dank für die erkenntnis! hab grad nachgeschaut, das steht wirklich in meinem hefter..nur eben woanders.

  3. #33
    genießer Avatar von itac.cati
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Altensalz - die perle des vogtlands
    Beiträge
    107
    Pharmaziestudentin seit 2007
    yipeeh mir ist soeben ein lichtlein aufgegangen! hab das mit der titrationskurve gecheckt! ... also frage hat sich erledigt

  4. #34
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    @ itac.cati:

    Dann könntest du uns bei der Erleuchtung vielleicht auch helfen? Wäre echt nett

  5. #35
    genießer Avatar von itac.cati
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Altensalz - die perle des vogtlands
    Beiträge
    107
    Pharmaziestudentin seit 2007
    ok. ich war grad schon bei caro und habs ihr erklärt, nun probier ichs nochmal in textform zu bringen:
    also am anfang haben wir nur hydroxid-ionen von der Natronlauge und Carbonat-Ionen vom salz vorliegen. wenn wir protonen (HCl) zugeben, werden diese zuerst von der natronlauge (OH-) aufgenommen, da dies mit abstand die stärkste base ist. das geht solang bis OH- komplett neutralisiert ist. =1.pH-sprung der pH berechnet sich aus der überlegung, dass an diesem punkt Na+ und Cl- vorliegen welche neutral reagieren und natürlich noch unser carbonat, was bis jetzt zu schwach war um protonen aufzunehmen (...das arme). pH=14-1/2(3,6-lg0,1)=11,7.
    so es geht weiter. wenn nun weiter protonen(HCl) zugegeben werden, kommt unser Carbonat zum zuge. es wird zu HCO3- =2.pH-sprung
    der pH wird nun von den vorhandenen hydrogencarbonat-ionen bestimmt. HCO3- reagiert in wässrig.lsg. als ampholyt ... pH=1/2(pKs1+pKs2)=1/2(6,52+10,4)=8,46
    und zum dritten: bei weiterer zugabe von HCl wird das hydrogencarbonat protoniert zu H2CO3, die sofort in wasser und Koheldioxid zerfällt. der pH nähert sich immer weiter 3,7 an (=1/2(6,52-lg0,1). =3.ph-sprung
    da erster und zweiter pH-sprung zu dicht beieinander liegen und pH-sprung1 zu klein ist, können sie mit indikatoren nicht einzeln erfasst werden, sondern phenolphthalein wir erst bei pH-sprung2 umschlagen.
    ... so dass war meine kleine geschichte vom armen carbonat, welches vom bösen hydroxid total gemobbt wurde ... ich hoffe sie hat euch gefallen
    und wenn sie nicht gestorben sind, dann neutralisieren sie sich noch heute*g*
    Geändert von itac.cati (26.11.2007 um 14:26 Uhr)

  6. #36
    Foren-Guru Avatar von Christin
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Wolfserwartungsgebiet
    Beiträge
    542
    Apothekerin seit 2013
    Sehr schön, sogar mit Happy End. Ich hoffe, für uns gibts morgen auch eins.

    Wie genau lernt ihr das Zeugs vom Praktikum? Ich bin soweit, dass ich alles erklären kann und Einwaagen etc kann man sich ja dann ggf berechnen. Und Praktikum bloß bis zum Ionenaustausch, oder?
    You shoot me down, but I don't fall - I'm Titanium!

  7. #37
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Heldenstadt LE
    Beiträge
    6
    Pharmaziestudentin seit 2007
    Ich breche mein Schweigen und Verweilen im Hintergrund. Sehr hübsch, cati. du hättest ... wie nennt man es?? autorin werden sollen. ich hab es aber jetzt auch verstanden. *grins*

  8. #38
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Ahhhh- ich habs jetzt auch verstanden - danke. Zum Praktikum- ich lern das auch noch so grob- eigentlich müsste da noch einiges hängen geblieben sein, schließlich hat man das ja schonmal gemacht.

    Hatte sich eigentlich irgendjemand die Titrationskurve von H3PO4 abgemalt? Ich habs nämlich nicht gemacht und könnte mich jetzt... Hat die Kurve 2 Sprünge (bei 4,5 und 9,72)? Wenn ja, dann verstehe ich die Zahlen, die ich mir dazu aufgeschrieben habe ....

    Ach nochwas anderes- geht heute eigentlich irgendjemand zu Physik?

  9. #39
    Apothekerin Avatar von Kirsten
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    355
    Blog-Einträge
    2
    Apothekerin seit 2007
    danke für diese wunderschöne Geschichte!!! Die Lichter leuchten nun wieder! Habs kappiert!

    (hoffentlich werden wir morgen nicht all zu lange Geschichten schreiben müssen -> Titrationsverlauf beschreiben)

    Aber erstmal weiterlernen...

  10. #40
    Benutzerin Avatar von Claudi W.
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    27
    Pharmaziestudentin seit 2007
    @ooonja: glaub ich kaum, aber jorina wollt gehen um etwas abwechslung zum chemielernen zu haben.

Ähnliche Themen

  1. Mittelklausur wichtig?
    Von Jenny im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 16:47
  2. Mittelklausur des Erstsemesters WS 2008/09
    Von freaky_babyshi im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 19:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
http://safesteroids.org

https://anabolik-store.com

стероиды украина купить