Ergebnis 41 bis 50 von 50

Thema: Mittelklausur

  1. #41
    Foren-Guru Avatar von Christin
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Wolfserwartungsgebiet
    Beiträge
    542
    Apothekerin seit 2013
    Genau genommen hat diese Kurve 3 Umschlagspunkte, da ja 3 Protonen abgegeben werden können. Die pH-Werte kannst du ja ungefährt analog der Carbonatgeschichte entnehmen.

    Das, was ich mir dazu noch aufgeschrieben habe ist, dass der 3. Äquivalenzpunkt zu undeutlich ist, als dass man ihn genau feststellen könnte, die Säuren werden ja immer schwächer und somit ihre Basen stärker.

    Und ja, ich gehe zu Physik. Ärgere mich dann aber, wenn der wieder bloß vorliest.
    You shoot me down, but I don't fall - I'm Titanium!

  2. #42
    Hochmotiviert Avatar von The Peter
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    134
    Pharmazeut seit 2011
    ich hätte da auch nochmal ne frage zur herstellung von wasserfreier perchlorsäure bei der wasserfreien titration in essigsäure:

    weiß zufällig jemand, wie der stoff (CH3CO)2O heißt, der dort verwendet wird?
    Indeed.

  3. #43
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Das Zeug heißt Essigsäureanhydrid (steht auch im Skript zum Praktikum bei der wasserfreien Titration von Natriumcitrat- also dem Experiment für diese Woche)

    Und nochwas (ich hoffe da ist dann das letzte für heute...)Und zwar zu Puffersystemen- wir hatten da ein Rechenbeispiel mit Essigsäure- Acetat- Puffer. Also man hat 500ml einer Pufferlösung aus 1M AcOH und 1M AcONa- also ph= pks. Dann wurden 500ml HCl 0,2M dazugegeben- und da hatten wir dann für pH= pks+ lg (1-0,1)/(1+0,1). Die 0,1 kommt ja durch das doppelte Volumen zustande. Müsste man dann nicht auch 1 durch 2 dividieren , da sich das Volumen der Lösung verdoppelt hat?

    Und ich habe nochwas gefunden:

    Verschüttete Natriumhydroxid-Lösung und Ammoniak-Lösung wird verdünnt, mit
    Natriumhydrogencarbonat neutralisiert und mit einem Schwamm aufgenommen.
    Verschüttete Salzsäure, Schwefelsäure, Schweflige Säure (Handschuhe! Gase nicht
    einatmen!!) und Salpetersäure wird vorsichtig (!) verdünnt, mit Natriumcarbonat
    neutralisiert und mit einem Schwamm aufgenommen.
    Geändert von ooonja (26.11.2007 um 17:58 Uhr)

  4. #44
    Hochmotiviert Avatar von The Peter
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    134
    Pharmazeut seit 2011
    danke! da hätte ich schonmal ins skript schauen sollen.
    Indeed.

  5. #45
    Apothekerin Avatar von Kirsten
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    355
    Blog-Einträge
    2
    Apothekerin seit 2007
    mein Kopf platzt gleich! Tut schon weh!

  6. #46
    Foren-Guru Avatar von Christin
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Wolfserwartungsgebiet
    Beiträge
    542
    Apothekerin seit 2013
    @Anja:
    du verdoppelst die Konzentration nicht, weil du ja 1mol Säure und 1Mol Base in 500ml hast, dann verdoppelst du das Volumen auf einen Liter und tata je 1molare Lösungen entstehen.
    You shoot me down, but I don't fall - I'm Titanium!

  7. #47
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Ich glaub ich stehe total auf der Leitung... Also man hat ja 500ml bestehend aus 1M Essigsäure und 1M Acetat. Dann wird das Volumen verdoppelt (weiter 500ml dazugegeben). Und warum gehe ich dann bei der Rechnung trotzdem davon aus, dass ich 1M Säure und 1M Base habe und nicht nur jeweils 0,5M?

  8. #48
    Hochmotiviert Avatar von The Peter
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    134
    Pharmazeut seit 2011
    also wir sind nicht von 1M essigsäure und 1M acetat ausgegangen, sondern es sind jeweils 1 mol essigsäure und acetat in 500ml vorhanden. bei auffüllüng auf 1liter ist die konzentration dann folglich 1 mol/l
    Indeed.

  9. #49
    Labor-Zwerg Avatar von midget89
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    166
    Pharmaziestudent seit 2007
    ich glaub ich weiss wo du auf der leitung stehst, die 1 mol is ne stoffmengenangabe, du hast aber dieses eine mol nur in 500ml sprich c= 1 mol/0,5l oder 2mol/l, und wenn du das verdünnst mit nochmal 500ml kommstu auf ne konzentration von 1mol/l

  10. #50
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Ahhhhh- jetzt weiß ich, was ich falsch hatte. Bei mir stand nämlich 1M statt 1mol. Dann ist das natürlich logisch Schon schlimm, wenn man nicht mal richtig abschreiben kann ... Ich war schon am verzweifeln. Also danke!!!

Ähnliche Themen

  1. Mittelklausur wichtig?
    Von Jenny im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 16:47
  2. Mittelklausur des Erstsemesters WS 2008/09
    Von freaky_babyshi im Forum Pharmazeutische Chemie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 19:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •