Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: 2. Staatsexamen endgültig NICHT bestanden, was nun?

  1. #31
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    922
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Und was genau bringt es dir jetzt meinen Post auseinanderzupflücken? Du gibst deinen Rat ab, ich hier meinen. Da kann sie die Person aussuchen, was sie will. Kann dir das nicht völlig wumpe sein? Weißt du die Hintergründe, warum die Person letztlich das 1. StEx nicht bestanden hat? Aber gut, das Internet ist ja noch recht anonym. Da kann man gerne auch weiter dumm rumlabern, wenn man eigentlich von der Hintergrundgeschichte nichts weiß. Manchmal frage ich mich, was so asoziale Menschen in diesem sozialen Beruf machen.

  2. #32
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Nachi Beitrag anzeigen
    Und was genau bringt es dir jetzt meinen Post auseinanderzupflücken?
    Wenn man seine Meinung in einem öffentlichen Forum kundtut, sollte man damit rechnen, dass andere sich dazu äußern.

    Manchmal frage ich mich, was so asoziale Menschen in diesem sozialen Beruf machen.
    Kein Grund, gleich mit Beleidigungen um dich zu werfen...

  3. #33
    Zitat Zitat von Nachi Beitrag anzeigen
    Nur ist es dann doch noch immer so, dass du dort nicht das 3. StEx machst und dann hier in D auch nicht Apotheker sein kannst bzw. dich Apotheker nenn und 'ne Apo leiten darfst. Aber wenn das eh egal sein sollte, dann wäre es zumindest eine Option. Aber ist es denn wirklich so, dass die dich nach 3 versemmelten prüfungen so hängen lassen? Mich würde auch interessieren, was du schon bestanden hast. Denn es ist echt hart, dass man sich so viele Semester durchgekämpft hat und dann is da plötzlich wegen einem Fach Feierabend.

    Schmarrn! Sehr wohl kann man nach Österreich wechseln, sich sein Studium anerkennen lassen bzw. einen gewissen Teil und mittels der Aspirantenprüfung (= sozusagen 3.Stex nach dem praktischen Jahr) seine Approbation erlangen!

  4. #34
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    922
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Erm...der Post war von 2011. Mag sein, dass ich mich damals geirrt habe, aber dass es heute anders ist weiß ich auch.

  5. #35
    Unregistriert
    Gast
    Ich würde generell den meisten meiner Vorrednern hier recht geben. Wer schon am 1. Staatsexamen drei mal scheitert, sollte sich nach einem anderen Studiengang umsehen. Im Vergleich zum 2. Examen ist das 1. ein Witz und kann mit sturem Auswendiglernen und kreuzen bestanden werden. Wer das nicht hinbekommt ist entweder einfach zu faul oder nicht für das Studium geeignet.

  6. #36
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Nachi Beitrag anzeigen
    Da kann man gerne auch weiter dumm rumlabern
    Die Beiträge oben sind eigentlich fundiert - im Gegensatz zu deinem letzten Beitrag. Was genau ist daran jetzt dumm?

  7. #37
    Pumsche
    Gast

    Frage Ähnliche Frage

    Hi zusammen,
    ich bin gelernte PKA, habe im Anschluss Pharmazie studiert, und bin im 2.Examen an pharmazeutischer Technologie leider gescheitert. Das war allerdings schon 2006. Ich wollte damals übers Jobcenter die PTA Ausbildung zumindest noch absolvieren- wurde abgelehnt "Sie haben ja eine Ausbildung"... ich hätte damals hartnäckiger sein sollen, denn wenig später gab es das erste Gerichtsurteil, wo jemand, genau in derselben Situation wie ich, geklagt und gewonnen hatte. Seit dem kann man mit Begründung über einen Bildungsgutschein den PTA Abschluss machen, sowohl von seitens des Jobcenters als auch des Arbeitsamtes (in Berlin ist das ja getrennt ).
    So, nun ist die Situation aber Folgende: An sich will ich gar nicht mehr die letzte Prüfung vom 2. Examen nachholen (zudem in Deutschland ja noch als 5. Prüfung Klinische Pharmazie dazu gekommen ist), aber mein neuer Chef würde mich gerne auch im Verkauf, außerhalb von Kosmetik-und Ernährungsberatung, wo ich topfit bin und eigentlich noch per Fernstudium einen Abschluss machen wollte (was mir an sich auch reichen würde, auch wenn ich natürlich gerne auch Kunden generell hinsichtlich Arzneimittel berate und schon unzählige Male in diversen Betrieben im Verkauf stand ) einsetzen. Ich habe mich eben schon verrückt gegoogelt, noch einmal die Schulbank drücken geht finanziell nicht ... gibt es nicht irgendeinen Möglichkeit, den PTA Abschluss aufgrund des kompletten Grund-und Hauptstudiums abzulegen? Das Praktikum und die Prüfung im Anschluss wäre ja kein Problem, das würde mein Chef mir voll vergüten, so dass es auch finanziell passen würde. Sicher wäre ich auch bereit im Ausland die letzte Examensprüfung abzulegen, wenn das etwas bringen würde- aber was ich hier gelesen habe, geht es dann wohl nicht, in Deutschland sein PJ + 3.Examen zu absolvieren. Und das käme für mich eben leider nicht in Frage. Prüfung woanders ablegen ja, aber arbeiten, nein, da ich es mir nicht leisten könnte, doppelte Miete zu zahlen, zudem z.B. Österreich ja nicht gerade preiswert ist. Ich bin für jede Anregung/Idee dankbar.
    LG
    Anja

  8. #38
    Unregistriert
    Gast
    Darf ich fragen ob es jetzt Leute gibt, die im zweiten Stex durchgefallen sind und in Österreich dann irgendwie weiter gemacht haben? Mich würde vor allem interessieren wie das 'weiter' in Österreich dann aussieht.
    Nach dem Drama im 2. Stex ist die Lust sich dadurch zu klagen und nochmal eine solche Prüfung durchstehen zu müssen eher gering. Außerdem ist nach dem halben Jahr 'nur lernen' das finanzielle ohnehin knapp und da ist die Vorstellung Unsummen an einen Anwalt zahlen zu müssen, nochmal Tag und Nacht weiter zu lernen, um diese Chance dann wirklich nicht zu versauen etc. nicht soooo toll.
    In Österreich ein oder zwei Scheine nachholen zu müssen oder eine Abschlussarbeit zu schreiben klingt da irgendwie besser für mich.

    Würde mich über Erfahrungsberichte sehr freuen. Vll wären ja die Leute, die vor 7 Jahren hier heiß diskutiert haben so nett zu berichten wie es jetzt bei ihnen ausgegangen ist. Welche Alternativen wurden sonst noch genutzt???

    Würde mich riesig über jede Info freuen!!! Man ist doch erstmal etwas ratlos

  9. #39
    Unregistriert
    Gast
    Wie viel % der Studenten fallen denn endgültig durch das 2.Stex? Ich hatte immer so den Eindruck, dass die meisten beim 1. Versuch schon durchkommen, nur mancher Techno einmal wiederholen muss.

Ähnliche Themen

  1. eine Klausur im Hauptstudium nicht bestanden
    Von Unregistriert im Forum 2. Staatsexamen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.2017, 16:14
  2. Einspruch gegen Prüfungsbewertung ("nicht bestanden")
    Von Unregistriert im Forum 3. Staatsexamen und Approbation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 11:54
  3. Wiederholungsprüfung nicht bestanden...was nun?
    Von Cornz84 im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 15:05
  4. Quali das 3. Mal nicht bestanden. Was tun?
    Von HeyDuet im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 12:15
  5. 1. Stex nicht bestanden - zweite Prüfung?
    Von Thomas33 im Forum 1. Staatsexamen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 21:02

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
https://steroids-king.com/canada-peptides.html