Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Pharmaziestudium PTA Ausbildung

  1. #11
    Marie95
    Gast

    Ausbildungsplatz!

    zack, jetzt hätte ich die chance auf einen ausbildungsplatz (heute bewerbungsgespräch und die haben mir gleich zugesagt). das ist so gemein. ich denke aber ich nehme ihn an, denn wenn ich keinen studienplatz bekomme ist das ganz schön ärgerlich

  2. #12
    Unregistriert
    Gast
    Ich will dir jetzt keine Angst machen oder so, aber du solltest dich AUF KEINEN FALL nur für eine PTA-Ausbildung vor dem Studium entscheiden, um es dann im Studium "leichter" zu haben. Ich habe mit ein paar PTAs zusammen studiert, und da war keine bei, die es "leichter" hatte ... warum auch? Der Stoff im Studium hat entweder nichts mit der Ausbildung zu tun, oder geht wesentlich tiefer ins Detail

  3. #13
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    922
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Aber besser überhauptwas machen, als gar nichts. Und man bekommt dann immerhin schonmal einen eindruck wie es im Labor ablaufen wird. Dass das Studium schwerer wird sollte klar sein. Aber so kann man auch noch Wartesemester UND Erfahrung sammeln. Wenn du danach noch studieren möchtest, aber nach 2 Semestern doch merkst, dass das nicht klappt, dann hast du immerhin eine abgeschlossene Ausbildung.

  4. #14
    Marie95
    Gast

    Update

    so.. habe die PTA-Ausbildung mehr als zufriedenstellend hinter mich gebracht. ich habe mich 2013 nicht mehr für einen Studienplatz beworben, da ich mich an der PTA-Schule so wohl gefühlt habe.
    Ab Januar 2016 kann ich mich dann offiziell pta nennen .. (bin grade im 6 Monate praktikum)
    ich werde mich in 1/ oder 2 wochen in münster in pharmazie bewerben.
    Wahnsinn, wie hoch der NC da ist .. (letzter Stand: 1,1... :O)
    und mit 5 Wartesemestern ist man anscheind keinesfalls sicher drin.
    naja bin gespannt.

    ich bin bisher sehr froh, dass ich erst eine Ausbildung gemacht habe. ich glaube, dass ich vorher gar nicht dazu bereit war zu studieren. auch von der entfernung nach hause hin etc. und die pta ausbildung ist auch sehr zeitaufwendig und lernintensiv, obwohl mir das ja nie schwer gefallen ist (habe ausbildung mit 1,1 bestanden und war mit abstand jahrgangsbeste)

    ich bin gespannt auf mein studium, vielen dank an allen die mir vor 2 Jahren geantwortet haben, und drückt mir die daumen!

Ähnliche Themen

  1. Pharmaziestudium ohne Abitur, aber mit PTA-Ausbildung ?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2017, 09:32
  2. PTA- Ausbildung als Vorbereitung aufs Pharmaziestudium sinnvoll?
    Von Unregistriert im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2014, 16:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
www.strength-steroids.top

comprare Steroidi iniettabili