Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: Fußfassen in der Industrie trotz schlechtem 1.stex?

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Jork
    Beiträge
    403
    Apothekerin
    Also kann ich mir das fast schon abschminken mit der Industrie, esseiden es passiert ein Wunder!?
    Völliger Unsinn, lass dich doch nicht verrückt machen.
    Das Gesamtpaket muss stimmen.
    Ich hatte im 1. Stex zum Beispiel einen Schnitt von 3,25.
    Hat bei der Bewerbung fürs PJ kein Unternehmen interessiert und wenn man dann im PJ seine Fähigkeiten unter Beweis stellen kann, ist schon viel erreicht.

    Natürlich kommt es auch immer auf die angstrebte Stelle in der Industrie an, viel wichtiger als eine Note im ersten Staatsexamen ist aber der Gesamteindruck, den das Unternehmen bekommt.

  2. #12
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Snaky_Millie Beitrag anzeigen
    Hat bei der Bewerbung fürs PJ kein Unternehmen interessiert
    Das ist quasi anektodische Evidenz... Und vom PJ zu einer adäquaten Stelle ist es, gerade in der Großindustrie, noch ein großer Schritt. Bei der ganzen Diskussion sollte man auch nicht vergessen, dass die Note des 1. Stex zu 2/7, also ca. 30 %, in die Endnote einfließt.

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Jork
    Beiträge
    403
    Apothekerin
    Und vom PJ zu einer adäquaten Stelle ist es, gerade in der Großindustrie, noch ein großer Schritt.
    Meine Erfahrung ist da eben eine andere.
    Ich (und viele andere Kommilitonen von mir) haben keine Probleme gehabt, nach dem PJ eine gute Stelle in der Industrie zu bekommen.

  4. #14
    Unregistriert
    Gast
    Jeder halbwegs intelligente Mensch weiß, dass das erste Examen der Pharmazie im Großen und Ganzen nur Blödsinn prüft. Es handelt sich um veraltete Inhalte, die für viele Sachen weder wichtig noch zielführend sind ... Die Note im ersten Examen ist also relativ nichts sagend.

  5. #15
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Jeder halbwegs intelligente Mensch weiß, dass das erste Examen der Pharmazie im Großen und Ganzen nur Blödsinn prüft.
    Eine Hybris, die ihresgleichen sucht...

    Es handelt sich um veraltete Inhalte, die für viele Sachen weder wichtig noch zielführend sind ...
    Über MC-Prüfungen kann man geteilter Meinung sein. Ich bin auch kein Fan davon. Veraltete Inhalte in dem Sinne, dass sie nicht mehr gültig sind, sehe ich nicht. Auch in anderen naturwissenschaftlichen Fächern wirst du in der ersten Prüfung nicht gleich an die Front der Forschung vorstoßen. Also was erwartest du?

    Die Note im ersten Examen ist also relativ nichts sagend.
    Auch du wirst zugeben müssen, dass die, die im 1. Stex gut waren, auch sonst im Studium meistens nicht die schlechtesten waren.

  6. #16
    Unregistriert
    Gast
    Naja, vergleichen sie mal die Inhalte des Pharmaziestudiums mit Studiengängen, die öfter als 2 mal pro Jahrhundert generalüberholt werden ... sie werden überrascht sein ...

    Nur mal exemplarisch: Wo spielen Blütenformeln oder die Farbe von Quecksilbersalzen in der realen Welt eine Rolle? Dies sind Dinge, die schlägt man bei Bedarf (also fast nie) nach und lernt sie nicht auswendig ... Ich könnte eine endlose Liste an sinnlosen Beispielen zu Lerninhalten der Pharmazie bringen, aber das erspare ich mir jetzt mal.

    Die isolierte Note im 1. Stex ist relativ egal - natürlich ist sie ein Indikator für die Note im 2. Stex, aber es wird ja nicht nach dem Wert eines Indikators gefragt sondern nach dem Wert der 1. Stex-Note ... und dieser ist meiner Meinung nach kaum vorhanden (ich habe auch noch nie etwas anderes gehört / mitbekommen).

  7. #17
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Nur mal exemplarisch: Wo spielen Blütenformeln oder die Farbe von Quecksilbersalzen in der realen Welt eine Rolle? Dies sind Dinge, die schlägt man bei Bedarf (also fast nie) nach und lernt sie nicht auswendig ...
    Ja, das ist so ein Totschlagargument. Wenn es danach ginge, brauchte man gar kein Studium, weil man alles nachschlagen kann...

    Tatsächlich sagt das 2. Stex in Wahrheit viel weniger über einen Kandidaten aus als das 1. Stex. Wenn man einen schlechten Tag hat (oder der Prüfer) kann man sich im 2. Stex die Arbeit von ein paar Jahren versauen. Außerdem ist es immer nachteilig für Leute, denen mündliche Prüfungen nicht so liegen.

  8. #18
    Unregistriert
    Gast
    Dann muss man aber 5 schlechte Tage haben, oder werden neuerdings alle Fächer an einem Tag geprüft?

  9. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Jork
    Beiträge
    403
    Apothekerin
    Tatsächlich sagt das 2. Stex in Wahrheit viel weniger über einen Kandidaten aus als das 1. Stex. Wenn man einen schlechten Tag hat (oder der Prüfer) kann man sich im 2. Stex die Arbeit von ein paar Jahren versauen. Außerdem ist es immer nachteilig für Leute, denen mündliche Prüfungen nicht so liegen.
    Na ja, umgekehrt kann man das vom 1. Stex doch genauso sagen. Wenn man einen schlechten Tag hat, kann es auch da mies laufen, und es ist nachteilig für Leute, denen schriftliche Prüfungen/MC-Fragen nicht so liegen....

  10. #20
    Unregistriert
    Gast
    Das zweite Stex ist schon aussagekräftiger, dass sagen auch durchaus die Professoren (nicht das das jetzt ein Todschlagargument wäre, aber die vergeben ja zT auch Stellen). Macht auch Sinn, da das zweite Stex "sinnvolle" Fächer prüft. Das erste Stex tut dies ja de facto nicht, zumindest habe ich noch keine Pharmazeuten gesehen (mal von sehr wenigen Ausnahmen abgesehen) die auf hohem Niveau organische oder anorganische Chemie können (Physik und Bio mal außen vor, denn da sind wir auch nur Laien).

Ähnliche Themen

  1. Arbeit in der Industrie trotz keines PJ´s dort ?
    Von Unregistriert im Forum Naturovaloris
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.01.2018, 16:23
  2. Staatsexamen trotz Eintragung im führungszeugnis
    Von Unregistriert im Forum 1. Staatsexamen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2015, 19:29
  3. Pharmaziestudium wagen trotz Chemieprobleme?!
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 16:55
  4. Kurzfristige Einladung trotz Zulassung
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium Frankfurt am Main
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 14:46
  5. Pharmaziestudium trotz Tremor
    Von paul im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 15:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
винстрол цена

https://cheapsteroids.net

cheapsteroids.net/steroidy/inekcionnye/primobolan/