Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Pharmazie in Marburg

  1. #11
    Unregistriert
    Gast
    ich bin jetzt im 2. Semester und kann es empfehlen. Ich hatte leider kein Chemie in der Schule, wodurch das erste Semester etwas anstrengend war aber es hat ja geklappt. Freunde wirst du extrem schnell finden. Du solltest auch unbedingt die OE mitmachen nach der OE geht es dann aber auch zügig los. In meinem Semester sind wir echt wie eine Familie und versuchen uns gegenseitig so gut wir können zu helfen. Aber du solltest dich schonmal drauf einstellen, dass das Studium sehr Zeitintensiv wird, wodurch dein Studentenleben bestimmt um einiges kürzer kommt als in anderen Studiengängen. Aber keine Sorge: Zeit findet sich trotzdem, auch wenn die Uni und die Bin dein 2. Zuhause wahrscheinlich werden
    Laborplätze gibt es auch genug, also keine Sorge, dass da irgendwie ausgesiebt werden muss. Wenn du wirklich Interesse an dem Fach hast und eine gewisse Begeisterung mitbringst, dann kann das Studium auch richtig Spaß machen. Viel Glück

  2. #12
    Unregistriert
    Gast
    Das hört sich super an Dass es zeitintensiv und sehr chemielastig ist, finde ich nicht schlimm,da mir Chemie echt spaß macht und die langen tage im labor und an der uni mir nichts aus machen... wie sah es bei dir mit der wohungssuche aus? Habe gehört, dass marburg nicht gerade billig sein soll und frage mich, ob ich so kurzfristig (Ende September/Anfang Oktober) überhaupt noch eine Wohung finde...

  3. #13
    Unregistriert
    Gast
    Hey da ich auch mit dem Gedanken spiele Pharmazie in Marburg zu studieren, würde ich gerne wissen wie so ein Tag an der Uni aussieht. Ist man wirklich jeden tag von 8 bis 20 Uhr in der Uni und hat auch am Wochenende keine Freizeit mehr? ich interessiere mich wirklich sehr für pharmazie und nehme auch viel lernerei und laborarbeit auf mich, aber meine hobbys und freunde dafür aufgeben möchte ich nicht... kann mir jemand von seinem studienalltag in Marburg schildern?)

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    84
    Pharmaziestudentin seit 2013
    Also ich bin im 6. Semester, ich finde man hat halt nur zeitweise von 8-18 Uhr oder mal 20 Uhr Uni. Also max. 2-3 Monate durchgehend (selbst dann nicht unbedingt täglich). Je nachdem, wie viel Zeit man investiert oder investieren muss, damit man besteht, opfert man auch das ein oder andere Wochenende, aber nicht jedes! Auf gar keinen Fall. Und als stressig würde ich folgende Semester bezeichnen: 1., 3., 4. Im fünften und sechsten Semester hat man - wie ich finde - relativ wenig Uni, also gar kein Vergleich zum Grundstudium, also es ist angenehm. Jedes Semester ist auch irgendwie ein wenig anders, sodass man gar keinen typischen Alltag beschreiben kann. Mal gibt es die Laborphase von 2-4 Wochen täglich, sodass man von 8-18 Uhr hat (z.B. 1. Semester), oder wie im 5., wo man 1,5 Wochen Labor hat und es nicht wirklich anstrengend ist. Mal hat man den ganzen Tag auch nur Vorlesung, mal hat man nur 2h Vorlesung. Natürlich hat man auch mehr Stunden, wenn man nacharbeiten oder zusammenfassen muss oder will.

    Unter > Studiengangpläne (Liste) > Pharmazie (Staatsexamen) > das Semester anklicken, das dir gefällt, kannst du dir die aktuellen Stundenpläne anschauen, vieles sieht auch nur voll aus und man hat gar nicht alles an einem Tag... aber so ungefähr

    Mein heutiger Tag:
    8-10 Uhr Krankheitslehre
    10-12 pharm. Technologie

    Das war's

  5. #15
    Unregistriert
    Gast

    Ist das möglich mit der Teilzeitarbeit Pharmazie zu studieren?

    Hallo zusammen,

    bin 37. arbeite Vollzeit in der Automobilindustrie. verdiene echt gut..Seit meiner Kindheit habe ich diesen Traum nämlich einen Apotheker zu werden. Durch meine eher falsche Entscheidungen habe ich vieles verschiedenes gemacht. z.B. ein Mathe Studium danach eine Industriemechaniker Ausbildung.. Ja ich weiß das hört sich echt komisch an.. Die beiden Bildungswegen habe ich hinter mir.. Aber irgendwie bin ich nicht ganz glücklich mit meiner Entscheidungen. Ich habe mich nie ganz erfüllt gefühlt. Letzte Zeit habe ich wegen meiner schweren Industriearbeit gesundheitliche Probleme. Schlafstörungen, Knie, Bein Gelenk und Gliederschmerzen, Perspektivlosigkeit usw.. Wie lange das so weiter geht weiß ich nicht.

    Seit langem überlege ich mir meine Arbeit auf Teilzeit zu reduzieren und Pharmazie zu studieren..Erste Frage ist das machbar? Ich weiß Teilzeitstudium in Pharmazie nicht möglich ist. Ich bin es schon in Kauf genommen dass ich statt in 5 Jahren in 7 sogar 8 Jahren zu schaffen.. D.h. ich werde mich ganz normal Vollzeitstudium anfangen aber z.B. anstelle 5 nur 3 Vorlesungen in einem Semester mich einschreiben.. Geht das?

    Oder empfiehlt Ihr mir 2 Jahre(Grundstudium) vollstudieren dann 1 Jahr Studium pause. (Also 1 Jahr Vollzeit arbeit.. das kann ich mit meiner AG vereinbaren) dann wieder 2 Jahre Vollstudium(Hauptstudium) usw..


    Finanzielle Probleme werde ich ehe weniger bekommen, besonders wenn ich nebenbei 2, 3 Tage(3. Tag kann auch gern WE werden) arbeiten darf.. Bin verheiratet. Meine Frau arbeitet Vollzeit in der Öffentlichen-dienst.Sie unterstützt mich voll. Wir haben gemeinsam ein 10 jähriges Kind.


    Chemie begeistert mich.. Bevor es zu spät wird, will ich gern dieses Studium in Marburg anfangen.

    Noch eine Frage: Habt Ihr in euren Hörsaalen ältere Mitstudierenden?

    P.s. Ich lebe seit 12 Jahren in Deutschland. habe Deutsche pass. DSH C1 hatte ich im Jahr 2009 gemacht..Ich hoffe die sind immer noch gültig..Aber das ist nebensächlich ich kann die Sprachprüfungen nochmal bestehen wenn es sein muss..

    Ich will gern eure Meinungen hören.. Macht das Sinn diesen neuen Weg einzuschlagen oder träume ich nur?

    Ich bin ganz Ohr..
    Danke im Voraus..

Ähnliche Themen

  1. Tausch Biete: Pharmazie Marburg zum SS 13 oder WS 13/14 (dann im 2. bzw. 3. Semester)
    Von Kazemi im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 14:52
  2. Pharmazie in Jena oder Marburg studieren?
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 18:12
  3. Tausch Biete Marburg Pharmazie gegen Frankfurt, Mainz, Bonn, Düsseldorf Pharmazie
    Von Unregistriert im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 11:31
  4. Tausch Biete: Pharmazie Marburg, Suche: Mainz/Frankfurt/Heidelberg
    Von Apfelwasser im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 10:52
  5. Marburg/Mainz
    Von laborratte im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 21:11

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •