Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Praktikum anrechnen lassen

  1. #1

    Praktikum anrechnen lassen

    Hallo zusammen,


    Ich habe eine Ausbildung zum CBTA(CTA+BTA) absolviert und würde gerne wissen ob jemand mit vergleichbarer Ausbildung sich Praktika für das Pharmaziestudium hat anerkennen lassen. Konkret geht es um das "Ionenlotto" aus dem ersten Semester das in meiner Ausbildung mit 16SWS durchgeführt wurde und sogar 1,5 Semester lang also durchaus länger und umfangreicher als die 5-6 Wochen im Studium.


    Hat da jemand bereits Erfahrungen mit ob auch Praktika aus Ausbildungen angerechnet werden konnten? Wenn ja muss man sich an das Prüfungsamt oder an die Uni melden.

    Danke ersteinmal

    VG

  2. #2
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    930
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Ich würde das mit der Uni deiner Wahl mal abklären. Ich habe nur die Ausbildung zur PTA, weswegen für mich dann die Famulatur wegfiel. Könnte also gut sein, dass du gewisse Dinge nicht mehr machen muss, aber ja. Es hängt von der Uni ab.

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    Da wird dir mit Sicherheit gar nichts anerkannt.

    Das von einer Ausbildung Inhalte auf ein Studium, insbesondere eines mit Approbationsordnung (sehr genaue Definition was wie viel gelehrt wird), anerkannt wird, ist mehr als unwahrscheinlich.
    Selbst der studierte Chemiker bei uns hat nur teilweise Praktika angerechnet bekommen und musste einzelne Versuche machen und auch so gut wie jede Klausur schreiben.

    Kannst es natürlich bei der Uni und beim LPA in deinem jeweiligen Bundesland probieren ...

  4. #4
    Schade, ich bin momentan im Chemie B SC eingeschrieben und hatte vor zu Pharmazie zu wechseln. Für Chemie wird mir das mir das anorgan. Praktikum sogar vollständig anerkannt, weshalb ich es sogar kaum nachvollziehen kann weshalb mehr in die Tiefe gehen(Chemie) es dort anerkannt wird, während es in der Pharmazie (weniger in die Tiefe als in der Chemie) dann allerdings nicht anerkannt wird. Um die Klausuren geht es darum nicht, die stehen fest weil es ja Vorlesungen sind bzw. Klausuren zu Praktika kann man auch erneut schreiben. Es war nur der Gedanke warum 2x dasselbe Praktikum ,wenn ich es doch bereits absolviert habe, statt mehrmals die Woche bis abends im Labor stehen zu müssen. Schließlich kann man ja die Zeit auch für das Lernen aufwenden. Ich versuch mein Glück dennoch und teile dann meine Erfahrungen.
    Geändert von nnd (19.10.2018 um 18:10 Uhr)

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von nnd Beitrag anzeigen
    Schade, ich bin momentan im Chemie B SC eingeschrieben und hatte vor zu Pharmazie zu wechseln. Für Chemie wird mir das mir das anorgan. Praktikum sogar vollständig anerkannt, weshalb ich es sogar kaum nachvollziehen kann weshalb mehr in die Tiefe gehen(Chemie) es dort anerkannt wird, während es in der Pharmazie (weniger in die Tiefe als in der Chemie) dann allerdings nicht anerkannt wird.
    Pharmazie hat Staatsexamen, Chemie nicht. Von daher ist das mit dem Anerkennen von Vorleistungen etwas restriktiver, zumindest über den offziellen Weg übers LPA.

    In der Realität läuft es aber doch meistens so ab (zumindest in Halle), dass Praktika ganz oder teilweise vom verantwortlichen Dozenten erlassen werden, die Klausur aber mitgeschrieben werden muss. Und dann wird der normale Schein ausgestellt. Auch die Leute, die aus Regenburg rüberkommen, müssen in Halle nur die Klausur in Quali schreiben.

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Das Problem ist halt immer dieser Bezug "zu Arzneimitteln". Dieser Bezug fehlt ja im Grunde im Chemiestudium. Klar macht man technisch in etwa das Gleiche und theoretisch natürlich auf höherem Niveau ... aber das ist halt das "Problem" mit den speziellen Anforderungen und Inhalten des Staatsexamen.

  7. #7
    Unregistriert
    Gast
    Andersrum ist es aber noch schlimmer. Ich kenne eine, die wollte/musste mit Pharmazie aufhören und hat dann mit Bio oder Chemie angefangen. Die konnte sich rein gar nichts anerkennen lassen, weil man ja in Pharmazie die einzelnen Vorlesungen nur mit "bestanden" abschließen kann und keine Modulnote bekommt. Bei den Praktika hieß es dann immer, dass die Chemiker/Biologen das alles ja viel ausführlicher hatten (auch wenn das objektiv gesehen nicht stimmt), weshalb sie die auch nicht anrechnen kann.

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Andersrum ist es aber noch schlimmer. Ich kenne eine, die wollte/musste mit Pharmazie aufhören und hat dann mit Bio oder Chemie angefangen. Die konnte sich rein gar nichts anerkennen lassen,
    Oder maximal mit 4,0.

    weil man ja in Pharmazie die einzelnen Vorlesungen nur mit "bestanden" abschließen kann und keine Modulnote bekommt.
    Wobei Pharmazie teilweise schon modularisiert wird. In Leipzig z.B., meine ich. Vielleicht macht das den Wechsel zu BSc/MSc-Studiengängen einfacher.

Ähnliche Themen

  1. Semester Chemie anrechnen lassen?
    Von apo15 im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.2015, 03:00
  2. Scheine anrechnen in der Schweiz?
    Von derblaueball im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2014, 19:27
  3. 1. Staatsexamen als Bachelor anerkennen lassen??
    Von Unregistriert im Forum 1. Staatsexamen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.03.2014, 18:11
  4. PTA - Was kann ich mir im Studium anrechnen lassen?
    Von Blanche im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 23:14
  5. 8 Jahre alte Scheine anrechnen lassen???
    Von Akiraya im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 12:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
www.steroidsshop-ua.com

comprare Steroidi iniettabili

тестостерон ципионат цена